18. – 21. Januar 2022

Swissbau Blog

Zurück zur Übersicht

Von Fakten zu Emotionen: Wie 3D-Daten optimal visualisiert werden.

Publiziert am
05.03.2021
von
Digitale Innovationen

DesignRaum zeigt, wie man 3D-BIM-Daten zur Veranschaulichung eines Bauprojekts nutzen kann. Bereits im frühen Planungsstadium können Ideen anhand der bestehen 3D-Daten mittels hochwertigen Architekturvisualisierungen vorstellbar und erlebbar gemacht werden. So erhalten sie durch eine ansprechende Bildsprache noch vor ihrer Realisierung emotionalen Wert, denn: Es sind Geschichten, die Projekte zum Leben erwecken. Was Menschen sich vorstellen können, bleibt hängen und darüber lässt sich auch besser debattieren. 

Virtual Station
Das Projekt VirtualStation welches DesignRaum für die SBB realisieren dufte ist das beste Beispiel. Das 3D-Model wird laufend über definierte Schnittstellen angepasst und ist dadurch immer auf einem sehr aktuellen Stand. So kann zum Beispiel mit der Denkmalpflege Architektur, Licht, Materialien, Werbung und Mobiliar optimal besprochen und schnelle Entscheidungen gefunden werden. Das Ganze lässt sich natürlich auch in einer VR-Brille räumlich erleben. 

 

MotionPanos
Zusätzlich können wir mit den Web-basierenden MotionPanos die räumliche Erfahrung noch realitätsnäher präsentieren. Dank intuitiver Bedienung bewegt man sich in den virtuellen Räumen komplett frei. DesignRaum macht mithilfe modernster Tools die Umsetzung von Visionen möglich.

Veröffentlicht unter:
Blog categories
Digitale Innovationen
Kommentar verfassen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.