18. – 21. Januar 2022

Das nachhaltige Quartier von Morgen

Der Bausektor ist für einen Grossteil des weltweiten Abfallaufkommens und CO2-Ausstosses verantwortlich. Das Denken in Kreisläufen kann hierfür eine Lösung bieten. Dabei müssen die unterschiedlichen Bauakteure zusammenarbeiten und Ressourcen ganzheitlich betrachten, um so die Kreisläufe gemeinsam schliessen zu können. Konkret bedeutet das, dass nicht nur Materialien, sondern auch Energie und Wasser im Kreislauf geführt werden. Dabei muss die gesamte Lebensdauer eines Gebäudes von der Planung, über den Bau, den Betrieb bis hin zum Rückbau berücksichtigt werden.

Bei dieser Veranstaltung beleuchten Akteure aus unterschiedlichen Bereichen die Kreislaufwirtschaft aus verschiedenen Perspektiven. Zu Beginn gibt Enrico Marchesi, Innovationsmanager beim Innovationsgebäude NEST, eine Einführung zur Kreislaufwirtschaft im Baubereich. Im Anschluss veranschaulicht Luca Rossi, Manager für integrierte Wasserwirtschaft bei Sinef, mit dem kohlenstoffarmen Innovationsquartier blueFACTORY der BFF AG, dass man bereits heute die unterschiedlichen Kreisläufe in einem Quartier schliessen kann und wie dies im Pionierprojekt in Fribourg genau gemacht wird. Zum Abschluss diskutieren Vertreter*innen aus Forschung und Industrie gemeinsam darüber, wie zukunftsweisend Kreislaufwirtschaft im Bau tatsächlich ist und wo die Grenzen liegen.

Datum
Freitag, 21. Januar 2022
Zeit
14:00 bis 15:00
Status
Buchbar
Mit Live-Stream
Ja
Plattform
Platform
Swissbau Focus
Ort
Event location
Anmelden
Das nachhaltige Quartier von Morgen

Referenten

Enrico Marchesi
Innovation Manager NEST, Empa
Luca Rossi
Manager für integrierte Wasserwirtschaft, Sinef
Carina Doll
Projektkoordinatorin Water Hub, Eawag
Patrik Stillhart
CEO, Zug Estates Holding AG

Veranstalter

Be the first one to comment

CAPTCHA
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.