18. – 21. Januar 2022

PROTOTYPEN FÜR DAS AREAL BASELINK

Das Gebäude “HORTUS – House of Research, Technology, Utopia and Sustainability” auf dem Areal BaseLink in Allschwil ist ein Zuchtort für neue Ideen. Eine Quelle von Energie mit einer Haltung, die Technologie und Nature verbindet, Wissenschaft und Utopie anregt und Nachhaltigkeit nicht nur ökologisch, sondern auch menschlich und sozial vorlebt. Das Konzept zu HORTUS sieht vor, die graue Energie und die CO2-Emissionen, die durch Planung, Bau und Betrieb entstehen, innerhalb einer Menschengeneration zu amortisieren. Um die Ziele der Ressourceneffizienz zu erreichen, sind neue Baukonzepte und -methoden gefragt. Diese bedingen neue Strukturen in der Baubranche und integrierte Ansätze werden von Beginn an notwendig.

Labor Partner:

DIE ZWEI PROTOTYPEN FÜR HORTUS IM AREAL BASELINK

Informieren Sie sich hier über die Themen der zwei Prototypen, welche für das Gebäude HORTUS im Areal BaseLink durch die Partner erarbeitet wurden. Die Prototypen werden erstmals an der Swissbau in Basel im iRoom vorgestellt.


Prototyp «Integrating Design Workflow»

Anforderungen im Dialog erarbeiten und umsetzen

Moderation: Peter Scherer, Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW

Partner:

Damit auf dem Areal BaseLink ein High Performance Building entstehen kann, muss das Bauwerk aufgrund von echten Anforderungen geplant und umgesetzt werden. Jedoch sind die Anforderungen aus der Nutzung und Bewirtschaftung in der Planung meist noch nicht bekannt. Abhilfe schafft hier der Prototyp «Integrating Design Workflow» mit der Möglichkeit, alle Anforderungen gemeinsam und iterativ zu optimieren. Mit diesem Vorgehen wird der Dialog zwischen Bestellung und Planung systematisiert und konsequent auf realistische Anforderungen ausgerichtet.


Prototyp «Das selbstlernende nachhaltige Gebäude»

Mit intelligentem Datenmanagement zu CO2-Neutralität

Moderation: Alar Jost, pom+ Consulting & Lea Hasler, Bauen digital Schweiz / buildingSMART Switzerland

Die Bauherrin Senn hat sich mit dem Gebäude HORTUS zum Ziel gesetzt, alle CO2-Emissionen, die durch Planung und Bau entstehen, innerhalb nur einer Menschengeneration im Betrieb komplett zu amortisieren. Diese Zielvorgabe wird am besten erreicht, wenn die Anreize für ein ökologisch optimiertes Nutzerverhalten ökonomisch relevant sind. Der Prototyp «Das selbstlernende nachhaltige Gebäude» unterstützt die Nutzer auf diesem Weg ideal und setzt dafür voll auf durchgängig datenbasierte Prozesse. Im Zentrum steht ein Operating Model, das Eigentümerin, Betreiber und Nutzende gleichermassen einbindet. Weitere Bestandteile sind ein umfassendes Monitoring, personalisierte Anreize und die laufende Selbstoptimierung dank künstlicher Intelligenz.


IMMERSIVE SHOW IM IROOM – SIEBEN PROTOTYPEN FÜR DAS HIGH PERFORMANCE BUILDING

Der iRoom ist ein Kino mit einer 270-Grad-Grossleinwand, wo neue Ideen zum Leben erweckt werden. Erleben Sie hier die Prototypen der Partner live vor Ort und tauchen Sie ein in die Welt von morgen. Reservieren Sie sich Ihren Platz in der iRoom-Show, die Platzzahl ist begrenzt.

Jetzt Platz in iRoom Show reservieren

Zurück zur Übersicht