16. – 19. Januar 2024

Swissbau Blog

Zurück zur Übersicht

«Zusammenarbeit ist bester Nährboden für Innovationen»

Nachgefragt

An der Swissbau Compact traf sich die Crème de la crème der Bau- und Immobilienwirtschaft in der Schweiz. Im Zentrum standen der Austausch und die Vernetzung von Entscheidern und Machern. Innosuisse, die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung, hat sich als Innovation Partner im Swissbau Innovation Lab engagiert. Annalise Eggimann, die Direktorin von Innosuisse, zieht Bilanz.

Welche Rolle spielt das Swissbau Innovation Lab für Innosuisse?
Bezüglich Nachhaltigkeit und Digitalisierung besteht in der Bau- und Immobilienbranche ein hoher Innovationsbedarf. Wir haben uns im Swissbau Innovation Lab engagiert, weil Zusammenarbeit bester Nährboden für Innovationen ist. Das Lab macht innovative Projekte aus der Bau- und Immobilienwirtschaft sichtbar. So fördert es auch weitere Ideen und Kooperationen.

Wo in der Bau- und Immobilienbranche sehen Sie das grösste Potenzial für Innovationen?
Bei den Förderaktivitäten von Innosuisse sehen wir zahlreiche und vielversprechende Innovationsprojekte und Start-ups im Bereich Smart City aber auch der Reduktion von CO2 in der Bauindustrie.

Innosuisse fördert Innovation – was heisst das konkret?
Innosuisse fördert wissenschaftsbasierte Innovation. Wir sind überzeugt, dass Forschung und Entwicklung ein wichtiger Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg sind. Deshalb fördert Innosuisse mit Innovationsprojekten, Vernetzungsangeboten und Beratung gezielt die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschenden, um innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Wie kann ich als Start-up von Ihrem Angebot profitieren?
Innosuisse kennt die dynamische Landschaft der Jungunternehmen in der Schweiz und setzt sich für die Stärkung des Start-up-Ökosystems ein. Konkret begleiten wir Start-ups mit individuellen Coaching-Angeboten, die sich auf spezifische Entwicklungsphasen von Jungunternehmen konzentrieren. Zudem bildet Innosuisse gemeinsam mit Partnern Jungunternehmerinnen und -unternehmer in verschiedenen Start-up-Trainings weiter. Und nicht zuletzt steht das Förderangebot der Innovationsprojekte auch Start-ups offen, die gemeinsam mit Forschenden ihre Innovationen weitertreiben wollen.

Wie finden Interessierte das passende Förderangebot?
Als erste Anlaufstelle für Neukunden empfehle ich unseren Innosuisse Guide. Er führt Interessierte mit wenigen Klicks zum passenden Förderangebot. Für KMU kann ich auch das kostenlose Mentoring empfehlen: Die erfahrenen Innovationsmentorinnen und -mentoren können KMU helfen, beispielsweise ein Innovationsprojekt zielführend aufzugleisen. Gerne stehen auch die Mitarbeitenden von Innosuisse bei Fragen zur Verfügung.

Gibt es eine Erfolgsgeschichte aus dem Bau- und Immobilienbereich?
Selbstverständlich gibt es erfolgreiche Innovationsprojekte von Unternehmen und Start-ups in diesem Bereich. Das hat auch die Swissbau Compact gezeigt: Exemplarisch kann ich die R. Nussbaum AG erwähnen, die im Swissbau Innovation Lab präsent war. Das bereits in vierter Generation geführte Familienunternehmen konnte in den letzten Jahren in verschiedenen Innosuisse-Projekten neue Produkte im Bereich von Armaturen und Systemen für die Sanitär- und Heiztechnik entwickeln. Aktuell tüftelt das Unternehmen im Rahmen des Innovationsprojektes «Smart Decentralized DHW» mit der Hochschule Luzern an einem smarten Wärmepumpenboiler-System zur dezentralen Erzeugung von Brauchwarmwasser. Mit datenbasierten Algorithmen soll dabei die Energieeffizienz erhöht werden.

 

Zur Person
Seit 2015 ist die Berner Anwältin Annalise Eggimann Direktorin von Innosuisse, der Agentur für Innovationsförderung des Bundes. Zuvor arbeitete sie in leitenden Funktionen beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) und beim Schweizerischen Nationalfonds.

 

Über Innosuisse
Innosuisse – die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung beschleunigt den Wissenstransfer aus der Forschung in die Wirtschaft und verhilft Innovationen und Jungunternehmen zum Durchbruch am Markt. Das Kernstück der Förderung von Innosuisse ist die Unterstützung von Innovationsprojekten. Innovative Organisationen wie Unternehmen, Start-ups, Verwaltungen oder NGOs entwickeln gemeinsam mit Hochschulen und Forschungsinstitutionen neue Dienstleistungen und Produkte. Für die Gründung und Entwicklung von Start-ups bietet Innosuisse zudem Trainings, Coachings, Unterstützung bei der Internationalisierung sowie Plattformen für nationale und internationale Auftritte.
Innosuisse Guide: www.innosuisse.guide
Webseite: www.innosuisse.ch
 

Der Swissbau Blog ist eine dialogorientierte Online-Plattform für aktuelle Beiträge zur Bauwirtschaft in der Schweiz. Neben zahlreichen Beiträgen aus dem Themenspektrum des Swissbau Focus liefert er regelmässig interessante News und Hintergründe zur Baubranche bzw. zur Swissbau selbst. Informationen zur Autorenschaft finden sich im Impressum. Bitte beachten Sie zudem die Blog Policy.
Alle Beiträge des Autors anzeigen
Veröffentlicht unter:
Blog topics
Bildung, Forschung und Innovation
Blog categories
Nachgefragt
Kommentar verfassen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Themen

Rubriken

Aktuelle Kommentare

Archive