18. – 21. Januar 2022

Boost für die Kreislaufwirtschaft

Die Baubranche trägt wesentlich zu unserem heutigen Ressourcen- und Energieverbrauch bei. Um die Klimaziele 2050 erreichen zu können, ist es zentral, dass alle Beteiligten gemeinsam darauf hinarbeiten. Im Circular Building Lab ("CBL"), das von NEST, dem Switzerland Innovation Park Central, dem Circular-Hub, der SIA, der ETH Zürich, Recycling Switzerland und der HSLU initiiert wurde, werden innovative Kreislauflösungen für den Bausektor vorangetrieben. Stakeholder aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gehen miteinander die damit verbundenen Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette an.

Unter der Leitung des SusLabs der ETH Zürich betreibt das CBL von 2022 bis 2025 den NTN Innovation Booster «Circularity in the Building Industry», in dem erfolgs-versprechende Ideen mit Fördergeldern unterstützt werden, um entsprechende Business Cases für die weitere Entwicklung zu erstellen.

Im Rahmen des Praxistalks an der Swissbau 2022 wird Reto Largo vom NEST das CBL kurz vorstellen, Marloes Fischer vom Circular Hub ein kurzes Inputreferat zum kreislaufgerechten Bauen halten. Danach wird eine Jury live vorgetragenen innovativen Projektideen bewerten. Die Ideen werden dabei kurz durch die jeweiligen Teams präsentiert, die diese vorab eingereicht haben. Im Anschluss wird entschieden, welche Projektteams Fördergelder aus dem Innovation Booster erhalten, um ihre Innovationsidee weiterzuentwickeln und damit einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft im Baubereich leisten zu können. Moderiert werden die Pitching Sessions durch Dr. Petrissa Eckle von der ETH Zürich.

Quelle Veranstaltungsbild: Martin Zeller

Datum
Mittwoch, 19. Januar 2022
Zeit
12:30 bis 13:30
Format
Praxistalk
Status
Buchbar
Mit Live-Stream
Ja
Plattform
Platform
Swissbau Focus
Ort
Event location
Anmelden
Bild Martin Zeller

Referenten

Reto Largo
NEST, Empa
Marloes Fischer
Circular Hub
Dr. Petrissa Eckle
ETH Zürich

Veranstalter

Be the first one to comment

CAPTCHA
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.