Swissbau Innovation Lab

Themen und Digital Use Cases der Partner


BAUEN

Mit Hilfe der strukturierten digitalen Daten aus der Planung sowie den neuen Medien und Technologien der Digitalisierung entstehen grosse Potenziale. Sei dies in Bezug auf die Beschleunigung der Ausführung, die Verbesserung der Qualität oder die gestalterischen Möglichkeiten. Anstelle der aufwendigen Fertigung auf der Baustelle tritt vermehrt die industrielle Vorfertigung in der Werkstatt. Auf der Baustelle werden die Daten für die Arbeitsvorbereitung und Ablaufplanung, aber auch für Bau, Montage, Inbetriebnahme und Qualitätssicherung genutzt. Und zum Bauabschluss stehen die «As-built-Daten» für den Betrieb und den Unterhalt zur Verfügung.

Offsite Fertigung

Daten aus der Planung können direkt für die industrielle Vorfertigung genutzt werden.
Space 2em
AUE

Kanton Basel-Stadt: Digitales Gebäudemodell unterstützt nachhaltiges Bauen

Mit einem digitalen Gebäudemodell für den Verwaltungsneubau des Amts für Umwelt und Energie Basel-Stadt (AUE) wollen Bauherrschaft und Planende Erfahrungen im Umgang mit BIM sammeln. Die Planungsmethode unterstützt den integralen Ansatz, Gebäudetechnik, Konstruktion und Architektur interdisziplinär zu entwickeln.

Debrunner Keyvisual

Debrunner Acifer Gruppe: Mit wenigen Mausklicks zur Bestellung

Eine durchgängige digitale Vernetzung macht auch im Stahlbau die Prozesse schlank und effizient. Dank der Anbindung der 3D-CAD-Planungssoftware Tekla Structures an die E-Businessplattform von Debrunner Acifer gelangen die gewünschten Produkte mit wenigen Mausklicks von der digitalen Simulation in den Warenkorb. Durch den hohen Normierungsgrad im Stahlbau steht dafür eine breite Produktpalette zur Verfügung.

Space 2em
Holzbau Schweiz

Holzbau Schweiz: Design to Production

Das «Design to Production» ist in der Holzbranche bereits heute Realität. Die schnell voranschreitende Digitalisierung ermöglicht es Architekten, Bauwerke in grosser Formenvielfalt zu entwerfen und in Holz zu realisieren. Die digitalen Daten werden an CNC-Maschinen übermittelt und die Formen und Verbindungen in Bearbeitungszentren präzise gefräst. Technik und Natur in perfekter Symbiose.

Digital Use Case Lignum

Lignum: BIM-Holzbauinformation

Im digitalen, BIM-kompatiblen Bauteilkatalog Lignumdata finden Planer von Holzbauten einfach und schnell umfassende Informationen zu Material- und Bauteileigenschaften. Damit können schon in einer frühen Planungsphase Gebäudevarianten verglichen und nach unterschiedlichen Kriterien optimiert werden. Das schafft eine ganz neue Planungsqualität dank solider Informationsgrundlage.

Space 2em
buildup

buildup: «SwissBIMLibrary» Die Suchmaschine für die Baubranche

Die beste Lösung findet nur, wer alle Optionen kennt. Dank der buildup-Plattform wird die Suche nach Bauprodukten für alle an Planung, Bau und Betrieb Beteiligten effizienter und zielgerichteter. Durch stufenweise Anbindung an die verschiedenen BIM-Anwendungen soll daraus eine einheitliche Ressource, die SwissBIMLibrary, werden.

BFH

BFH: Die nächste Generation des digitalen Holzbaus

Im Holzbau ist die Schnittstelle zwischen der Planung und der Fertigung dank digitaler Konstruktionsmethoden bereits umgesetzt. Mit dem Einsatz von Robotern werden die aktuellen Möglichkeiten für Formfreiheit, Statik und Fertigung erweitert.


Onsite Fertigung

Installation, Montage und Fertigung auf der Baustelle werden durch digitale Daten und Technologien unterstützt.
Space 2em
Liebherr

Liebherr: Digitale Übersicht erreicht den Spezialtiefbau

Aus einer Vielfalt von digitalen Werkzeugen und Datenformaten macht Liebherr schon heute integrierte ITLösungen, die alle Phasen eines Bauvorhabens durchdringen. Die Baustelle wird damit von der Planung bis zur Ausführung und darüber hinaus digital.

NEST Keyvisual

NEST «DFAB HOUSE»: Digitales Bauen und Wohnen

In der NEST-Unit DFAB HOUSE steht die Digitalisierung in zweierlei Hinsicht im Zentrum. Die dreigeschossige Unit, die derzeit auf dem modularen Forschungs- und Innovationsgebäude von Empa und Eawag entsteht, wurde nicht nur digital geplant, sondern wird auch weitgehend mit digitalen Bauprozessen gebaut – vor Ort auf der Baustelle und in der Vorfabrikation.


BIM2Field

Digitale Bauwerksmodelle und Planungsdaten verbessern auf der Baustelle Arbeitsvorbereitung, Planung, Logistik, Montage, Abnahme und Qualitätssicherung.
Space 2em
fsp Architekten Keyvisual

fsp Architekten: BIMbox bringt Digitalisierung auf die Baustelle

In der BIMbox lebt die digitale Planung und Realisierung eines Gebäudes. Die Kreation der fsp Architekten AG und der ERNE AG ist Kollaborations-, Visualisierungsraum und Ausstellungsort in einem. Reibungslose Abwicklung auf der Baustelle und volle Transparenz sind die Ergebnisse.

Trimble

Trimble: Digital erfassen, speichern und verwalten

Ein digitales Bild eines Gebäudes entsteht als Punktewolke aus einer Laserscanner-Aufzeichnung, wird zum 3D-CAD-Plan und endet auf einer Daten-Cloud, die immer und überall für Befugte zugänglich bleibt. So werden auch die alten Knoten in der Kommunikation eines komplexen Bauvorhabens durchtrennt.

Space 2em
Heiniger & Partner

Heiniger & Partner: Digitales Bauen von A bis Z

Ein Gebäude digital zu planen, ist bereits ein wichtiger erster Schritt hin zur digitalen Transformation der Baubranche. Den Kreis zu schliessen gelingt aber erst, wenn das entstandene Modell mit bestehenden Lösungen zur Ausführung und Bewirtschaftung der Bauwerke «kommunizieren» kann.