18. – 21. Januar 2022

Team Lucerne – Suisse am Solar Decathlon 2014 in Versailles

Publiziert am
15.10.2013
von
Erstmals nimmt eine Schweizer Hochschule am international renomierten Wettbewerb Solar Decathlon teil. Nach einer aufwändigen Qualifikation arbeitet das interdisziplinär zusammengesetzte Team Lucerne – Suisse der Hochschule Luzern – Technik & Architektur seit anfangs Jahr an Konzepten eines zukunftsweisenden, energieeffizienten, städtischen Gebäudes. 

Nachhaltigkeit und Nachfragepräferenzen

Publiziert am
15.10.2012
von
Im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und Immobilien wird viel über Energie und Ökologie gesprochen, über neue Bautechniken und umweltfreundliche Materialien. Auch interessiert die Frage sehr, was Nachhaltigkeit für einen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit einer Immobilie hat; beispielsweise ob Minergie-Gebäude höhere Verkaufspreise erzielen?

Was haben die Theorien von Karl Marx mit Bauen am Hut?

Publiziert am
31.07.2012
von
1867 publizierte Karl Marx den ersten Band seines epochalen Werks «Das Kapital». Eine zentrale Rolle kommt darin der Arbeitswertlehre zu. Danach bestimmt – vereinfacht gesagt – die geleistete Arbeit den Wert der produzierten Güter und Dienstleistungen. Folglich wäre nur der Produktionsfaktor «Arbeit» für die generierte Wertschöpfung verantwortlich.

Gebäudeintegration der Photovoltaik – Massnahmen in Forschung und Bildung

Publiziert am
17.07.2012
von
Die Schweiz hat eine lange Tradition in der Gebäudeintegration der Photovoltaik. Vor 20 Jahren war unser Land dank den Initiativen früher Pioniere und dem Programm Energie 2000 weltweit führend auf diesem Gebiet. Viele wegweisende Ideen wurden formuliert, Produkte entwickelt und Anlagen realisiert. Nur: Es war zu früh für eine breite Umsetzung dieser Lösungen: die Preise waren zu hoch, eine konsequente Förderung fehlte und es blieb häufig bei Einzelobjekten.
Veröffentlicht unter:

Nachhaltigkeitslabels im Gebäudebereich: Transparenz oder Labelsalat?

Publiziert am
17.08.2011
von
Für die meisten Investoren bedeutet Nachhaltigkeit beim Bauen schon lange nicht mehr nur «Bauen nach Minergie». Die verschiedenen Minergiestandards berücksichtigen vorallem die Energieaspekte; nur Minergie ECO sprengt diesen Rahmen und fragt auch nach der Ökologie, Wohnhygiene und der Grauen Energie. Für uns sind aber darüberhinaus weitere Umweltaspekte, aber auch die anderen Säulen der Nachhaltigkeit, die wirtschaftlichen und sozialen Aspekte zu berücksichtigen, wie sie der SIA in seiner Empfehlung 112/1 bereits 2004 definiert hat. Moderne Labels wie das Deutsche Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen DGNB bewerten alle drei Säulen der Nachhaltigkeit.

Themen

Rubriken

Archive

Aktuelle Kommentare