3. – 6. Mai 2022

Energie aus dem Erdreich für die Wärmeversorgung der Zukunft

Publiziert am
23.01.2014
von
Ein Drittel des inländischen Energiekonsums wird für Heizen und Warmwasser beansprucht. Mit der oberflächennahen Erdwärme steht eine riesige Quelle für die nachhaltige Wärmeversorgung von Gebäuden zur Verfügung. Der Themenanlass der Genossenschaft Elektra Baselland (EBL) und der Geo-Energie Suisse AG zeigte auf, wie realitätsnah diese Form der Energieernte bereits ist.

Entwurfskritik Solar Decathlon der Hochschule Luzern - Technik & Architektur

Publiziert am
23.01.2014
von
Beim Architektur- und Technikwettbewerb Solar Decathlon Europe treffen im Zwei-Jahres-Rhythmus Studierendenteams auf der Suche nach dem innovativsten Solarhaus aufeinander. Im Juni kämpft das «Team Lucerne – Suisse» der Hochschule Luzern in Versailles gegen 19 Konkurrenten. Vorweg präsentierten die Beteiligten im Rahmen der Swissbau ihre innovative Lösung.

Einsparpotenzial beim Bauen, Umbauen und Sanieren mit dem Bausparrechner berechnen - Baufördergelder im Überblick

Publiziert am
23.01.2014
von
Die über 2’000 Förderprogramme der Schweiz von Bund, Kantonen, Gemeinden und Energieversorgern sind mit integriertem Energiesparrechner auf bauwelt.ch zugänglich. Energieeffizientes Bauen und Sanieren wird schweizweit gefördert. Prozesse und Anforderungen können auf Kantons- oder Gemeindeebene variieren.

Das Gebäude im System – Arealvernetzung als Beitrag zur Energiestrategie 2050

Publiziert am
23.01.2014
von
Mit der Abkehr von der Atomkraft werden dezentrale Anlagen zur Energiegewinnung wie Windparks, Photovoltaik- oder Biogasanlagen wichtiger. Auch die Abwärme aus Industrie und Büros wird genutzt. Sinnvoll erscheint die Vernetzung einzelner Nutzer, Produzenten und Speicher auf Arealebene. Wie funktioniert ein solches Netz, was kann es leisten und wo liegen die Fallstricke?

Karriere im Metall- und Fassadenbau

Publiziert am
23.01.2014
von
Eventreport - Karriere im Metall- und Fassadenbau, 23. Januar 2014, 11.15-12.15 Uhr, Messe Basel

Gebäudetechnik: Turbo der Energiewende

Publiziert am
23.01.2014
von
Fast die Hälfte des Schweizer Energiebedarfs wird von Gebäuden verursacht. Die Gebäudetechnik hat massgeblichen Einfluss darauf, ob die Energieziele 2050 erreicht werden. Beim Themenanlass wurde in Frage gestellt, in wie fern die Gebäudetechnik zur Energiewende beitragen, und was sie dazu von der Automobilbranche lernen kann.