Blog

Hauptpartner Swissbau 2018

Publiziert am 18.09.2017 von Muriel Mangold

Partner Rohbau + Baumaterialien: Glas Trösch
Halle 1.0, Stand A14

Sicher ist sicher
Glas Trösch auf der Swissbau 2018

Bützberg, August 2017. Eines ist sicher: Auch auf der kommenden Swissbau 2018 ist Glas Trösch wieder mit interessanten Themen und Innovationen mit von der Partie und freut sich, die Besucher in Halle 1.0 / Stand A14 begrüßen zu dürfen. Angelehnt an die frisch erschienene SIGAB-Richtlinie für mehr Sicherheit mit Glas steht dieses Jahr das Thema Schutz und Sicherheit im Mittelpunkt – ob als Abschirmung gegen Lärm, als Schutz vor Verletzungen oder vor Einbruch, Glas Trösch zeigt für jede Anwendung die passende Glaslösung.

Glas Trösch-Gläser unterliegen strengsten Prüfungen. So garantiert der führende Schweizer Glashersteller beispielsweise durch eigene normierte Prüfstände ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Glas Trösch vereint zudem Funktion und Ästhetik unter einem Dach: Auf dem Messestand erwarten den Besucher zahlreiche Beispiele für den Außen- und Innenbereich, die nicht nur in Sachen Schutz und Sicherheit überzeugen, sondern auch in ästhetischer Hinsicht einiges zu bieten haben.

www.glastroesch.ch


Partner Bad + Sanitär: Keramik Laufen
Halle 2.2, Stand A18


Keramik Laufen auf Kurs

Keramik Laufen ist auf die Produktion von Komplettbädern spezialisiert. Das international tätige Schweizer Unternehmen, das 2017 sein 125-Jahr-Jubiläum feierte, produziert Sanitärkeramik und vertreibt Bade- und Duschwannen aus Stahl und Mineralguss, Badmöbel sowie Bad-Accessoires.

Anlässlich der Swissbau 2018 präsentiert der Schweizer Badhersteller die dritte Generation SaphirKeramik, die aus der Feder der international renommierten Designerin Patricia Urquiola stammt. Zudem schreibt Keramik Laufen die Erfolgsgeschichte eines Badklassikers weiter und präsentiert diesen neu als Komplettbadkonzept. Ein weiteres Hauptmerkmal der Ausstellung sind die spülrandlosen WCs. Keine andere Technologie hat in den letzten Jahren eine ähnlich steile Karriere im Badezimmer hingelegt, wie die spülrandfreie WC-Keramik. Dieser Komfort soll künftig in allen Bad-Kollektionen von Keramik Laufen zu finden sein, weshalb das Unternehmen sukzessive sein WC-Sortiment überarbeitet und eine Vielzahl der Modelle vom Spülrand befreit. Und nicht zuletzt ist auch das Dusch-WC ein zentrales Thema der Swissbau-Präsentation 2018.

www.laufen.ch



Partner Bad + Sanitär: Similor
Halle 2.2, Stand B18


Schweizer Armaturen mit grosser Wirkung

Die Similor AG repräsentiert mit ihren Marken arwa, Similor Kugler und Sanimatic innovatives Schweizer Armaturendesign für Bad, Küche sowie halböffentliche und öffentliche Bereiche.

Pünktlich zur Swissbau 2018 präsentiert Similor die neue Armaturenlinie arwa-pure von Konstantin Grcic sowie weitere Bad-Neuheiten der Marken arwa und Similor Kugler. Im Küchenbereich legt der Schweizer Armaturenhersteller seinen Fokus auf sinnvolle Ergänzungen bestehender Linien. Wie zum Beispiel eine Vorfensterlösung oder ein Modell für die barrierefreie Küche. Seitens Sanimatic werden Lösungen für die digitale Vernetzung von Sanitärapparaten in öffentlichen Räumen vorgestellt. Und nicht zuletzt zeigt sich die Marke Sanimatic erstmals im neuen Design. Der Auftritt wird von atelier öi inszeniert.

www.similor.ch



Partner Dachfenster: VELUX
Halle 1.0, Stand D20


VELUX setzt auf smarte Lösungen

Viel Tageslicht und frische Luft sind für unser Wohlbefinden nachweislich sehr wichtig. Mit neuen Technologien und cleveren Lösungen lässt sich die Tageslicht- und Raumlüftungsplanung, und somit die Lebensqualität in Wohn- und Arbeitsräumen markant verbessern. Das beweist VELUX an der Swissbau 2018. Das Traditionsunternehmen präsentiert seine neusten Innovationen für intelligentes Wohnen unter dem Dach. «Die Swissbau ist eine wichtige Plattform für Innovationen am Puls der Zeit. Der Austausch mit Fachleuten ist für uns wertvoll und inspiriert uns zu neuen Ideen und Lösungen», sagt Felix Egger, Geschäftsführer der VELUX Schweiz AG. VELUX setzt sich seit mehr als 75 Jahren für die Erforschung und Weiterentwicklung von Lebensqualität im Dachgeschoss ein. Ob Flachdach- oder Schrägdach, ob private oder industrielle Nutzung – mit seinen kreativen und innovativen Dachfensterlösungen sorgt VELUX für mehr Tageslicht und frische Luft in Wohn- und Arbeitsräumen.

www.velux.ch



Partner Küchen: V-ZUG
Halle 2.1, Stand L52


Haushaltgeräte aus Zug: Gemacht fürs Leben

Innovation, Präzision, Qualität: Die grossen Werte eines kleinen Alpenlandes haben sich weltweit herumgesprochen. «Swiss made» gilt rund um den Globus als verlässliches Qualitätslabel. Auch dank Unternehmen wie V-ZUG. Seit über 100 Jahren entwickelt und produziert die ehemalige Verzinkerei hochwertige Haushaltgeräte aus Überzeugung in der Schweiz – und zwar als einziges Unternehmen der Branche. Das wird auch in Zukunft so bleiben: Gemeinsam mit der Metall Zug AG und der Stadt Zug engagiert sich V-ZUG für das visionäre Projekt «Technologiecluster Zug» – mit dem Ziel, den Industrie- und Produktionsstandort Schweiz langfristig zu sichern. Denn die inländische Produktion ist für V-ZUG zentral, um ihren hohen Qualitätsanspruch zu erfüllen. Dabei bedeutet Qualität weit mehr als hochwertige Materialien und präzise Handwerkskunst: Sie beinhaltet auch Funktionalität, Design, Nachhaltigkeit und ein einwandfreier Service während des gesamten Gerätelebens. Das Zusammenspiel all dieser Merkmale ergibt «Schweizer Perfektion für zuhause».

www.vzug.com


Leading Partner Swissbau Focus: EnergieSchweiz
Halle 1.0 Süd, Stand F19


Aus- und Weiterbildung: Der Schlüssel in die Energiezukunft

Erneuerbare Energien und die Energieeffizenz bilden das Fundament der Energiezukunft der Schweiz. Mit der Annahme des neuen Energiegesetzes, das per 1. Januar 2018 in Kraft tritt, hat das Schweizer Volk die eingeschlagene Richtung in der Energiepolitik bestätigt.

Nun gilt es, beherzt die Potenziale zu erschliessen und die Wachstumschancen zu packen – insbesondere im Gebäudepark. Die Bauwirtschaft spielt dabei eine zentrale Rolle. Viele Beispiele zeigen, dass erneuerbare Energieproduktion und eine optimierte Energieeffizienz in Gebäuden dank Schweizer Innovationskraft keine Utopie sind.

Ausgebildete Fachkräfte sind dazu das A und O – denn ihr Handeln beeinflusst den Energiekonsum von Gebäuden und Installationen. Gleichzeitig steigern Aus- und Weiterbildung ihre Arbeitsmarktfähigkeit und helfen, die Unternehmen fit für die Zukunft zu machen.

EnergieSchweiz setzt sich für die Förderung der Aus- und Weiterbildung ein – und rückt das Thema am Swissbau Focus 2018 ins Zentrum des Auftritts: In der Lounge werden konkrete Bildungsangebote der EnergieSchweiz-Partner präsentiert und Beratungen angeboten.

www.energieschweiz.ch


Leading Partner Swissbau Focus: Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (SIA)
Halle 1.0 Süd, Stand F23

Der SIA ist der massgebende Berufsverband für qualifizierte Fachleute der Bereiche Bau, Technik und Umwelt. Gemeinsam stehen der Verein und seine rund sechzehntausend Mitglieder aus dem Ingenieur- und Architekturbereich für Baukultur von hoher Qualität. Zusammen bilden sie einen einzigartigen, interdisziplinären Kompetenzpool mit dem gemeinsamen Ziel, den Lebensraum Schweiz zukunftsfähig und hochwertig zu gestalten.

Mit seinen Normen, Ordnungen und Empfehlungen hat der SIA Regeln der Baukunde geschaffen, die für die gesamte Planungs- und Bauwirtschaft von grosser Bedeutung sind. Mittels Weiterbildungsveranstaltungen, Beratungen und zahlreichen Publikationen stellt sich der Verein konsequent in den Dienst seiner Mitglieder und setzt sich mit politischem Engagement und Öffentlichkeitsarbeit für deren Anliegen ein.

Der Verein ist föderalistisch aufgebaut und beinhaltet die vier Berufsgruppen Architektur, Ingenieurbau, Technik und Umwelt. Seine neunzehn Sektionen integrieren die Anliegen des SIA lokal und kulturspezifisch. Fachspezifische Fragen werden in den vierundzwanzig Fachvereinen des SIA behandelt. Über zweihundert Kommissionen und Arbeitsgruppen, bestehend aus anerkannten Fachleuten, befassen sich laufend mit der Weiterentwicklung und Aktualisierung des Normenwerkes.

www.sia.ch


Main Partner Swissbau Innovation Lab: Kommission für Technologie und Innovation KTI
Halle 1.1 Süd, Swissbau Innovation Lab

Wir fördern Innovation. Heute als KTI, morgen als Innosuisse.

Die Kommission für Technologie und Innovation KTI ist die Förderagentur für Innovation des Bundes. Jedes Jahr unterstützt sie mehrere hundert Innovationsprojekte, die Unternehmen und Forschungsinstitutionen gemeinsam durchführen. Zudem fördert sie die Gründung von Start-ups durch Trainings und Coachings. Für die KTI ist die Partnerschaft mit dem Swissbau Innovation Lab in doppelter Hinsicht wichtig. Erstens kann sie an der Messe in den direkten Kontakt mit den Unternehmen treten und sie über die Fördermöglichkeiten informieren. Zum Zweiten wird sich die KTI zum ersten Mal als Innosuisse – Schweizerische Agentur für Innovationsförderung in der Öffentlichkeit präsentieren. Innosuisse ist die Nachfolgeorganisation der KTI, die mit neuen Strukturen und verbesserten Prozessen den bewährten Grundauftrag weiterführen wird: wissenschaftsbasierte Innovation fördern zum Wohle der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft.

www.kti.admin.ch

Medienkontakt

Muriel Mangold
Head Communications
Muriel Mangold
+41 58 206 22 63

Downloads

Veröffentlicht unter: