18. – 21. Januar 2022

Swissbau Blog

Zurück zur Übersicht

Simulationen als Game Changer im Bauprozess: Wie Covid-19 die Voraussetzungen verändert hat

Innovationen im Fokus

Swissbau Die Simulation ist eine effiziente und vielseitige Methode, wenn es darum geht, die Gebäudeplanung zu optimieren und kostengünstig zu gestalten. Gut anderthalb Jahre nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie erklärt Manuel Frey, Abteilungsleiter für digitale Planung, Bauklimatik & Simulationen bei Gruner Gebäudetechnik Bern, im Interview, wie sich die Chancen und Herausforderungen dieser digitalen Methode in der Baubranche verändert haben. 

Herr Frey, Covid-19 hat sich in vielen Sektoren als Beschleuniger der digitalen Transformation ausgewirkt. Wo stehen wir heute in der Baubranche?

Die einschneidenden Ereignisse der letzten eineinhalb Jahre haben in der Baubranche wichtige Entwicklungen wesentlich vorangetrieben. Innovative Prozesse und neue digitale Werkzeuge haben durch Covid-19 einen grossen Schub erhalten. Das Bedürfnis nach Kommunikation und effizienter Koordination wurde klar verstärkt. Bei Gruner hat sich zum Beispiel die Zusammenarbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team massiv verändert. Und zwar zum Positiven! Wir haben heute viel weniger sogenannte “tote" Zeit, die wir nicht nutzen können. Zudem hat die virtuelle Kommunikation zu einer engeren, direkteren Zusammenarbeit geführt. Als weiterer positiver Aspekt kommt die bessere Verfügbarkeit von Daten und Informationen dazu. Die cloudbasierte Datenorganisation hat sich in vielen Projekten etabliert und liefert damit einen Mehrwert für die Datentransparenz in der gesamten Branche. 


Sie nehmen bei Gruner bereits seit über 8 Jahren eine führende Rolle im Einsatz der Simulation als Methode ein. Wo sehen Sie aktuell die grössten Chancen?

Wir können mit dem Einsatz der Simulation als Methode das derzeitige und zukünftige Verhalten von Gebäuden, Anlagen und Betriebsabläufen sehr genau voraussagen. Unser Ziel ist es, mit diesen Erkenntnissen stets die Performance des Gebäudes im Betrieb messbar zu optimieren. Somit schaffen wir eine datenbasierte Entscheidungsgrundlage für Auftraggeber und Bauherrschaft. Die durch die Pandemie positiv beeinflusste Datenverfügbarkeit kommt uns auch hier wesentlich zugute.
 

Hat die Simulation heute schon den Stellenwert, die sie auch verdient?

Nein, leider nicht. Es ist so, dass noch immer viel zu wenige Entscheidungsträger wirklich verstehen, was mit Simulationen möglich ist. Wir haben noch keine breite Marktdurchdringung erreicht. Auch die Anzahl Simulationsanwender sind zu klein an der Zahl. Nur wer die Methode beherrscht, weiss wirklich, welche effektiven Mehrwerte sie bietet. Diese Wissenslücken müssen wir dringend schliessen. Denn ohne Simulation wird es uns nicht gelingen, die Performance Gaps von Gebäuden im Betrieb wirkungsvoll zu schliessen.

 

Wenn Sie ein paar Jahre in die Zukunft blicken: Wo sehen Sie die grösste Herausforderung?

Ganz oben auf meiner strategischen ToDo-Liste steht die Befähigung der Marktteilnehmer. Meiner Meinung nach ist die Integration der Simulationsmethode ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Planung. Wir müssen den Projektbeteiligten und Stakeholdern die Vorteile von innovativen Methoden, Prozessen und Werkzeugen kommunizieren. Die Herausforderung ist, dies auf allen Ebenen der Bau- und Immobilienbranche umzusetzen: in der Planung, bei den Herstellern und Bestellern, in der Lehre und Forschung sowie in der Politik. Transparenz, Verständnis, Akzeptanz und der Austausch zu den jeweiligen Bedürfnissen sind dabei zentral und lassen sich nur im Dialog erreichen. Deshalb ist der gegenseitige Austausch an physischen Anlässen wie der Swissbau so wertvoll. 

 

Simulationen werden im Swissbau Innovation Lab im Januar 2022 ein wesentliches Thema sein. Was gilt es zu erreichen?

As Gruners, we will use Swissbau 2022 in particular to meet our customers personally. We will focus on our multi-specialist approach. In the area of ​​association work - with the International Building Performance Simulation Association IBPSA - we are present with a Swiss Simulation Hub in the Swissbau Innovation Lab. We would like to increase the visibility of the BIM to SIM solution method as well as the associated users with their products and services and will position them accordingly. It is our goal to effectively demonstrate the added value of these methods. It is a personal concern of mine that simulations quickly become an integral part of the entire planning process chain. So I'm really looking forward to the personal discussions at Swissbau!

Der Swissbau Blog ist eine dialogorientierte Online-Plattform für aktuelle Beiträge zur Bauwirtschaft in der Schweiz. Neben zahlreichen Beiträgen aus dem Themenspektrum des Swissbau Focus liefert er regelmässig interessante News und Hintergründe zur Baubranche bzw. zur Swissbau selbst. Informationen zur Autorenschaft finden sich im Impressum. Bitte beachten Sie zudem die Blog Policy.
Show all articles by the author
Kommentar verfassen
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.