16. – 19. Januar 2024

So viel wie nötig: Auf dem Weg zur ressourcenleichten Stadtentwicklung

Die Siedlung Schweiz steht. Sie hat Qualitäten und Defizite und unterliegt einem steten Wandel. Auf das Prinzip «Tabula rasa» und Neubauen zu setzen, ist nicht zielführend. Denn der radikale Abriss vernichtet viel graue Energien und läuft so dem Ziel «Netto Null» zuwider. Das Instrument der Stunde heisst vielmehr qualitätsvolle Innenentwicklung. Ein solches Vorgehen fordert auch das revidierte Raumplanungsgesetz: hinschauen, verstehen und partizipativ weiterentwickeln. Die Innenentwicklung ist deshalb eine grosse Chance für die Nachhaltige Entwicklung.

Bild: RZU

Datum
Dienstag, 3. Mai 2022
Zeit
12:30 bis 13:30
Status
Beendet
Mit Live-Stream
Ja
Plattform
Platform
Swissbau Focus
Ort
Event location
Abbruch Haus

Referenten

Till Berger
stellvertretender Sektionschef Nachhaltige Entwicklung, Bundesamt für Raumentwicklung ARE
Dr. Angelus Eisinger
Direktor Planungsdachverband Region Zürich und Umgebung RZU
Witali Späth
Stadtplaner und Projektleiter im Planungsfachverband Region Zürich und Umgebung RZU

Relevante Blog-Artikel

Contra Bausparinitiative: ein Votum von Beat Jans

Auf den ersten Blick sind Steuerabzüge reizvoll. Sie sind das einzige, was beim Ausfüllen der Steuererklärung Spass macht. Auf den zweiten Blick sind sie ein Übel. Der Bundesrat hat...
Publiziert am 06.03.2012 von Beat Jans

Au-delà des frontières ensemble – Gemeinsam über Grenzen wachsen

Die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020 ist ein auf zehn Jahre angelegter Prozess der Stadt- und Regionalentwicklung in der trinationalen Stadtregion Basel. Ziel ist die Umsetzung qualitativ hochwertiger Projekte...
Publiziert am 17.04.2012 von Martin Jann

Der Bundesrat entzieht sich seiner wohnpolitischen Verantwortung

Verschiedene Seiten haben 2014 gefordert, dass die SBB einen Teil ihrer Areale für gemeinnützigen und preisgünstigen Wohnungsbau zur Verfügung stellen. Mit dem «wohnungspolitischen Dialog» hat der Bundesrat solche Erwartungen...
Publiziert am 12.06.2015 von Louis Schelbert

Eine Messe am Puls der Zeit: Die Swissbau 2020 öffnet am 14. Januar ihre Türen

Durch die Digitalisierung verändert sich die Wirtschaft; interdisziplinäre Vernetzung, Kollaboration und Konvergenz der verschiedenen Branchen gewinnen an Bedeutung. So wachsen auch die verschiedenen Bereiche der Bau- und Immobilienwirtschaft zusammen. Die...
Publiziert am 13.01.2020 von

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt

CAPTCHA
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.