18. – 21. Januar 2022

Ausstellungen, Awards und specials

Mit Holz hoch hinaus

Holzbau Schweiz präsentiert an der Swissbau das Projekt «HolzHochHaus». Der Entwurf entstand in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule im Rahmen eines Studienwettbewerbs. Elf Teams von Architekturstudentinnen und -studenten befassten sich mit der Entwicklung eines Holzhochhauses für die Region Interlaken. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Fachhochschule Bern und Holzbau Schweiz, kürte am 8. Juni das Projekt «Jenga». Der Entwurf überzeugt durch seine Klarheit und fasziniert durch das Zusammenspiel von Konstruktion und Raumerlebnis.
Die Studierenden beschäftigen sich im laufenden Herbstsemester mit der Ausarbeitung des Projekts und der Präsentation auf dem Messestand. Ein 1:1 Mock-up und ein Grossmodell stehen beim Auftritt im Zentrum. Die Abmessungen der Konstruktion sind auf dem Messestand live erlebbar. Daneben vertiefen die weiteren Entwürfe und Kleinmodelle die zahlreichen Möglichkeiten, die im Material Holz stecken.
Das Projekt «HolzHochHaus» trifft den Nerv der Zeit: Grossprojekte lassen sich heute problemlos mit Holz realisieren – mit dem schlagenden Vorteil, den CO2-Austoss beim Bauen massiv zu reduzieren. Daher liegt es auf der Hand, vermehrt Holz einzusetzen – als Teil der Lösung für eine nachhaltigere Zukunft. Immer mehr Grossprojekte basieren auf einer Konstruktion mit dem ökologischen Baustoff.
Ergänzend präsentiert Holzbau Schweiz den Prix Lignum auf dem Messestand – die renommierteste Auszeichnung für Werke aus Holz in der Schweiz. Die Ausstellung zeigt eindrücklich, wie innovativ sich der Holzbau in den letzten Jahren entwickelt hat


IBA Basel – Gemeinsam Grenzen überschreiten

Die IBA Basel fand von 2010 bis 2020 statt und war die erste IBA die sich dem Thema der raumplanerischen Entwicklung über Ländergrenzen hinweg gewidmet hat. Mit der IBA ist eine neue gemeinsame Planungskultur, es sind Modellprojekte und modellhafte Vorgehen entstanden, die als Nährboden für die zukünftige Entwicklung der Region Basel dienen.

Die IBA Basel Expo «Gemeinsam Grenzen überschreiten» zeigt, wie durch innovative Wege, über Grenzen hinweg, neue Erfahrungsräume für die Bevölkerung geschaffen werden. Die entstandenen Modellprojekte werden erlebbar, Lernprozesse, Formate und Akteure greifbar, neu geschaffenen Verbindungen und Räume über Grenzen hinweg sichtbar. Die trinationale Region Basel lebt von ihrer Vielfalt und ihren Menschen. Wie wollen wir von nun an und in Zukunft im Dreiländereck Schweiz, Deutschland und Frankreich zusammenleben, arbeiten und wohnen?

Das Podiumsgespräch am 21.1.2022. 15:15 Uhr, Swissbau Arena, zeigt die gemeinsamen Ziele, Herausforderungen und Vorgehen.

Die IBA-Begleitpublikation liefert Fakten von der Entstehungsgeschichte und den kulturpolitischen Kontext über die IBA Projekte bis zum konkreten Vorgehen und den verwendeten Formaten.

Internationale Bauausstellungen (IBA) sind ein Sonderformat der Stadt- und Regionalentwicklung. Sie sind renommiertes Markenzeichen der Bau- und Planungskultur. Eine IBA zeichnet aus, dass sie Zukunftsfragen gesellschaftlichen Wandels auf solche Aspekte fokussiert, die räumliche Entwicklungen anstossen und durch Gestaltung beeinflusst werden können. Zentrale Themen einer IBA weisen in ihrer Relevanz weit über den örtlichen Kontext hinaus. Eine IBA ist ein zeitlich begrenztes Experiment mit offenem Ausgang, ein informeller Prozess, welcher Freiräume jenseits der Alltagspraxis eröffnet.


Architekturpreise 2022 - Archithema Verlag

Der beste Umbau & Das beste Einfamilienhaus 2022

Seit 20 Jahren bringen die Zeitschriften «Umbauen+Renovieren» sowie «Das Ideale Heim» mit ihren Architekturpreisen einem breiten Publikum bemerkenswerte Schweizer Architektur näher. Auch bei der 9. Austragung von «Der beste Umbau» und «Das beste Einfamilienhaus» bewertete die Fachjury eine überzeugend reiche Vielfalt an Projekten. An der Swissbau können interessierte Messebesucher die 10 besten Einfamilienhäuser und Umbauten der Schweiz entdecken. Am Donnerstag, 20. Januar um 17 Uhr findet die Preisverleihung mit der Verkündung der Sieger statt. Auch die Messebesucher küren ihren Favoriten und können attraktive Preise gewinnen. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis. 

Architekturpreise Archithema Verlag: Halle 2.2, Stand K50 
Preisverleihung: Donnerstag, 20. Januar, 17 Uhr


ANSPRUCHSVOLLES ARCHITEKTURSCHAFFEN MIT BETON

Der traditionsreiche Architekturpreis BETON wird seit 1977 für beispielhaft gute Bauten aus Beton verliehen und zeichnet auch in der aktuellen Ausgabe ein eindrucksvolles Bild der Schweizer Betonarchitektur. Der mit 50'000 Franken dotierte Preis geht an Bearth & Deplazes Architekten für ihren Neubau des Unterhaltsstützpunktes Berninapass.

175 Eingaben wurden für den Architekturpreis Beton 21 eingereicht – erneut mehr als vor vier Jahren, was für die Jury unter dem Vorsitz von Elli Mosayebi eine grosse Herausforderung darstellte. Gerade weil das Niveau im klassischen Wettbewerb so hoch war, fiel die engere Auswahl, erst recht die Ausmarchung des Gewinners und der Auszeichnungen, besonders schwer. Zudem galt es zwischen sehr unterschiedlichen Bauten zu entscheiden.

Welche Kriterien sollten am stärksten gewichtet werden? Die Jury einigte sich auf fünf Punkte, die im Laufe der dreitägigen Besichtigung immer wieder vertieft und abgewogen werden mussten. Gesucht wurde insbesondere ein passender Umgang mit dem Ort, die Bedingtheit von architektonisch-räumlicher Konzeption und Tragwerk, das Ausreizen der Materialeigenschaften von Beton, eine hohe handwerkliche Ausführungsqualität und Nachhaltigkeit im umfassenden Sinn.


SICHERHEITS-Kongress

Der SICHERHEITS-Kongress, als bedeutendste B2B-Plattform für Sicherheit und Brandschutz der Schweiz, begleitet die Messe Swissbau vom 18. bis 21. Januar 2022. Sieben Halbtages-Module behandeln aktuelle Themen aus dem Risikomanagement, Brandschutz sowie der Gebäude- und Unternehmenssicherheit. Für den Wissenstransfer innerhalb der Sicherheits-Community ist der Kongress zum unverzichtbaren Fixpunkt geworden. 

Für den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen Praktikerinnen und Praktikern auf dem Tätigkeitsgebiet der Sicherheit ist der Kongress zum unverzichtbaren Fixpunkt geworden. 

Beim modular aufgebauten SICHERHEITS-Kongress werden pro Themenblock wichtige und aktuelle Themen der Sicherheit angesprochen und praxisnah behandelt. Durch die bewährte Konzeption des Kongresses in Halbtage bleibt genügend Zeit zur Pflege der lang vermissten Fachgespräche unter BerufskollegInnen und für den Besuch der Messe Swissbau. 

Die Titel der Halbtagesmodule am SICHERHEITS-Kongress in der Übersicht: 

  1. Sicherheitsanforderungen: komplex und im Wandel 
  2. AS&GS: sicher planen, bauen, montieren, unterhalten … 
  3. Security als Dienstleistung – quo vadis? 
  4. Brandschutz – neues Level dank BIM und Digitalisierung 
  5. Gebäudesicherheit: clever verbunden 
  6. Betriebsunterbrüche erfolgreich vermeiden! 
  7. Innovativ und nachhaltig: auch mit Brandschutz! 

Die einzelnen Module werden von wichtigen Institutionen und Branchenverbänden als Weiterbildungseinheiten anerkannt. Referiert wird auf Deutsch. Zusätzlich werden die Module 3 und 4 am Mittwoch, 19. Januar 2022, auf Französisch übersetzt. 

Hier geht’s zur Anmeldung.


living visions mit ConReal und Swissbau
Tech trifft auf Handwerk

ConReal Swiss und die Swissbau setzen sich gemeinsam für die Zukunft der Schweizer Bau- und Immobilienbranche ein und präsentieren einen neu interpretierten Showcase namens “living visions”. Dabei stellt ConReal Architekten, institutionellen Bauherren, Produktherstellern, Sanitären, Küchenbauern und Wohneigentümern digitale und analoge Lösungen entlang des Immobilienlebenszyklus vor.

Das Format “living visions” wird als analoge und digitale Erlebniswelt einer bedürfnisorientierten Bad- und Küchenplanung und als erweiterte Plattform des “Marktplatzes Bad & Küche” in der Halle 2.2 präsentiert. Die Reise durch den Innenausbau spricht mehrere Sinne an und stellt das Badezimmer und die Küche ins Zentrum – denn sie sind die Herzstücke eines jeden Zuhauses.

Dabei wird aufgezeigt, wie die Kombination von klassischen Produktpräsentationen und die Entwicklung von neuen Lösungen in einer digitalen Welt die Industrie nachhaltig verändern können: Wir leben Visionen – dafür steht living visions.

Special Showcase: Bist du Architekt, institutioneller Bauherr oder Sanitär? Dann bist du herzlich eingeladen, dich für unseren exklusiven living visions Event Night anzumelden.

Jetzt Platz reservieren!

Hier geht es zur Anmeldung.