18. – 21. Januar 2022

Grosse Chancen für die Architektur dank BIM

Publiziert am
26.09.2017
von
Meinung Die Digitalisierung bereitet vielen Akteuren in der Bauwirtschaft Kopfzerbrechen. Sie bringt ein nicht unbeträchtliches Mass an Ungewissheit mit, eröffnet jedoch gleichzeitig völlig neue Möglichkeiten für Planung und Umsetzung – gerade für uns Architekten. Als Architekturbüro war es für uns wichtig, diese neuen Wege zu gehen. Heute stehen wir als Pioniere vor ganz neuen Herausforderungen.
Veröffentlicht unter:

Die Gebäudehülle ist kein Dilemma

Publiziert am
30.12.2015
von
In seinem Blog-Beitrag vom 17.11.2015 stellt der Architekt Christian Hönger der Gebäudehülle eine pessimistische Diagnose. Obwohl seine ironisch überhöhte Argumentation genüsslich (grundsätzlich) nachvollziehbar ist: Resignation ist keine Option. Eine Replik. 

Ein Gebäude ist immer nur so gut, wie es geplant und gebaut wurde

Publiziert am
05.03.2013
von
In der kalten Jahreszeit häufen sich die Klagen über trockene Luft in Minergie-Gebäuden. Mehr noch: In der Berichterstattung über die Neubauten Pädagogische Hochschule und Obergericht des Kantons Zürich ist von stickigem und schlechtem Raumklima die Rede, das bei den Gebäudenutzern zu ausgetrockneten Schleimhäuten, Juckreiz, Kopfweh und brennenden Augen führt.
Veröffentlicht unter:
Blog topics
Energie

Ein Gebäude ist immer nur so gut, wie es geplant und gebaut wurde

Publiziert am
05.03.2013
von
In der kalten Jahreszeit häufen sich die Klagen über trockene Luft in Minergie-Gebäuden. Mehr noch: In der Berichterstattung über die Neubauten Pädagogische Hochschule und Obergericht des Kantons Zürich ist von stickigem und schlechtem Raumklima die Rede, das bei den Gebäudenutzern zu ausgetrockneten Schleimhäuten, Juckreiz, Kopfweh und brennenden Augen führt.
Veröffentlicht unter:
Blog topics
Energie

Planung in funktionalen Räumen

Publiziert am
01.03.2012
von
Haben bisher die Gemeinden in ihrem Hoheits- und Verantwortungsbereich ihr Gemeindegebiet beplant, wird in Zukunft die Planung in grösseren Zusammenhängen - in funktionalen Räumen - zunehmend wichtiger. Veränderungen im Mobilitätsverhalten der Bevölkerung, Konzentrationsprozesse der Wertschöpfung auf Orte mit hervorragenden Erreichbarkeiten und zunehmende räumliche Disparitäten im Steueraufkommen und in der Wirtschaftskraft führen dazu, dass das Modell der kommunalen Planung, die sich auf ihren eigenen Gemeindeperimeter beschränkt, ausgedient hat.
Veröffentlicht unter:

Themen

Rubriken

Archive

Aktuelle Kommentare