Blog
Zurück zur Übersicht

Möchten Sie das neue Bundeshaus mitgestalten?

Publiziert am 12.12.2017 von Redaktion Swissbau
Bundeshaus
Swissbau Das neue Bundeshaus, das am 1. August 2025 eröffnet werden soll, wird dem neusten Stand der digitalen Innovation entsprechen. Als Bestandteil der vernetzten Welt agiert es sogar selbstständig mit Nutzern und Umwelt; es entspricht den neusten Nachhaltigkeitsstandards und ist im Notfall komplett selbstversorgend. Die Zukunft des Bundeshauses wird durch Sie, als Teil des Planungs- und Bauteams, bestimmt.

Das Szenario eines Neubaus des Bundeshauses wird an der Swissbau 2018 in der neuen Sonderschau für digitale Transformation Swissbau Innovation Lab umgesetzt. Dort werden die Besucherinnen und Besucher auf eine Zeitreise ins Jahr 2025 mitgenommen. Im iRoom, der eigens für das Swissbau Innovation Lab konzipiert wurde, tauchen sie in eine digitale Erlebniswelt ein und erfahren anhand des neuen Bundeshauses als eines fiktiven Anwendungsbeispiels, wie Gebäude in naher Zukunft geplant, gebaut, genutzt und betrieben werden.

Im iRoom ist es Aufgabe der Besucherinnen und Besucher konkrete Problemstellungen entlang des Lebenszyklus des neuen Bundeshauses zu lösen. Die Inhalte sind in sogenannte Digital Use Cases unterteilt und verdeutlichen, wie die digitale Transformation das Planen, Bauen sowie das Nutzen und Betreiben verändern wird. Wer bereits heute dazu mehr wissen will, findet die Digital Use Cases der Swissbau Innovation Lab Partner auf der Website der Swissbau.

Virtuelles Arbeiten bestimmt parlamentarischen Alltag
Damit sich die Besucherinnen und Besucher auf die Aufgabenlösung konzentrieren können, stehen gewisse Elemente für das neue Bundeshaus bereits fest. So wird beispielsweise der Nationalratssaal neu als Hybrid konzipiert und besteht aus einer Mischung aus physischem und virtuellem Sitzungsraum. Dadurch wird es möglich, Sitzungsteilnehmer/-innen aus allen Regionen der Schweiz virtuell in denselben Raum zu schalten; physische Anwesenheit ist nicht mehr notwendig. Die Virtualität des Parlamentarieralltags macht auch Einzelbüros überflüssig, so dass die meisten Arbeitsplätze als Coworking Spaces konzipiert sind.

Auf der architektonischen Ebene wird auf Nachhaltigkeit gesetzt: Innovative Materialien dominieren den Bau, viel natürliches Licht und eine angenehme Akustik sorgen für nahezu perfekte Arbeitsbedingungen. Sicherheit spielt beim neuen Bundeshaus selbstverständlich eine zentrale Rolle. Dank Cyber Security wird die Anwesenheit aller Personen automatisch in allen Räumen und jederzeit erfasst. Krisensichere Serverräume, verbunden mit redundanten Glasfaserleitungen, gehören zum Standard.

50 Partner zeigen konkrete digitale Anwendungen
Nebst dem iRoom gehört das Innovation Village zum Swissbau Innovation Lab. Als Partner der digitalen Sonderschau präsentieren 50 Hersteller, Opinion Leader, Planer und Forscher ihre neusten Produkte und Lösungen rund um das Thema «Digitales Bauen». Die Besucherinnen und Besucher erhalten so live einen kompakten Überblick über die Zukunftstechnologien in der Baubranche und die Potenziale der digitalen Transformation.

Bei der Entwicklung des Swissbau Innovation Lab hat die Swissbau viel Wert auf Praxisrelevanz gelegt. Eine führende Rolle bei der Entwicklung der Inhalte für den iRoom übernahm die Interessengemeinschaft Bauen digital Schweiz. Darüber hinaus engagiert sich die KTI – die Kommission für Technologie und Innovation des Bundes – als Förderer und Katalysator von Innovationen im KMU-Bereich für das Swissbau Innovation Lab.

Wer als Teil des Planungs- und Bauteams am neuen Bundeshaus mitarbeiten möchte, kann sich hier für den interaktiven Rundgang im iRoom anmelden. Der Besuch des Swissbau Innovation Village, Halle 1.1 Süd, ist jederzeit möglich.

Redaktion Swissbau

Redaktion Swissbau

Der Swissbau Blog ist eine dialogorientierte Online-Plattform für aktuelle Beiträge zur Bauwirtschaft in der Schweiz. Neben zahlreichen Beiträgen aus dem Themenspektrum des Swissbau Focus liefert er regelmässig interessante News und Hintergründe zur Baubranche bzw. zur Swissbau selbst. Informationen zur Autorenschaft finden sich im Impressum. Bitte beachten Sie zudem die Blog Policy.

Veröffentlicht unter:

Kommentar verfassen

 
 

 
Captcha