Downloads

Betriebsgebäude Isolierglas der Glas Trösch AG in St. Gallen

Ein Glaspalast mit energetischen Spitzenwerten: 2009 eröffnete die Glas Trösch AG – das führende Schweizer Unternehmen in der Herstellung, Verarbeitung und Veredelung von Glas mit weltweit 70 Betrieben und 5`100 Mitarbeitern – in St. Gallen eine neue Produktionsstätte, in der alle Arten von Isolierglas bis zu einer maximalen Grösse von über drei auf sechs Meter hergestellt werden. 

Das 1905 gegründete Familienunternehmen Trösch setzte mit dem Neubau, für dessen Gebäudehülle 4`500 Quadratmeter Isolierglas verarbeitet wurden, nicht nur hinsichtlich der freundlichen, lichtdurchfluteten Arbeitsatmosphäre für die über 50 Mitarbeiter neue Massstäbe, sondern auch was die Energieversorgung des Gebäudes betrifft: Dank der Wärmepumpenheizung mit Grundwasser und der thermoaktiven Bauteile, die sowohl im Heiz- als auch im Kühlbetrieb zum Einsatz kommen, können sowohl die Produktionshalle mit 6‘000 m2 als auch die 450 m2 umfassende Bürofläche im Winter ressourcenschonend geheizt werden. Im Sommer sorgen die thermoaktiven Bauteile in den Büroräumlichkeiten unter Einsatz von Grundwasser für eine angenehme Kühle. Zudem garantiert die Verglasung mit einem sehr gutem U-Wert (=Wärmedurchgangskoeffizient, der Auskunft über den Wärmeverlust eines Bauteils gibt) und entsprechenden Energiewerten, dass die Produktionshalle im Winter vor Auskühlung und im Sommer vor Überhitzung geschützt ist. 

«Wenn Sie in einer ländlichen Umgebung leben und sehen, wie Ihre Kinder und deren Freunde auf einer Wiese herumtollen, dann ist das ein emotionaler Moment – und ein Wert für die Gesellschaft. Dazu müssen wir Sorge tragen.» sagt René Eckenfels im Interview mit der Swissbau.

Teilen