Blog

Lichtcontracting ermöglicht energieeffiziente Beleuchtungsanlagen

Publiziert am 13.05.2014 von Stijn Bröcker, Head of Services & Contracting Zumtobel Lighting
Hallenbeleuchtung

Meinung Alte Beleuchtungsanlagen haben oft einen hohen Energieverbrauch und entsprechen meistens nicht mehr den Normen bezüglich Arbeitsplatzbeleuchtung. Der hohe Arbeitsaufwand und die Kosten halten Unternehmen davon ab, in eine energieeffiziente Beleuchtung zu investieren. Das muss sich ändern. 

In vielen Industriehallen sind veraltete Lampentechnologien wie HQL, HST oder T26 im Einsatz, die Energie verschwenden. Aktuelle Studien belegen, dass sich mit neuen Beleuchtungsanlagen wie LED-Lichtlösungen Einsparungen von bis zu 50% erzielen lassen.

In meiner Tätigkeit als Experte für Beleuchtungserneuerung erlebe ich in der Praxis, wie schwer die Umstellung vielen Unternehmen fällt. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen belegen dies eindrücklich: Die interne Akzeptanz für solche Energiesparmassnahmen ist meist gering, was dazu führt, dass die Bereitschaft, entsprechende Budgets und Ressourcen zur Verfügung zu stellen, ebenfalls gering ist. Der Unternehmer investiert sein Geld lieber in seine Kernkompetenzen. Vorhandene Einsparpotentiale werden somit nicht genutzt. Der hohe Arbeitsaufwand für Energieaudit, Planung, Demontage und Montage der neuen Beleuchtungsanlage schreckt zudem viele Unternehmer ab. Als Konsequenz wird weiterhin jeden Tag mehr Geld für Licht ausgegeben, als heutzutage notwendig wäre.

Um die Energiewende zu schaffen, ist es wichtig, das Bewusstsein von Unternehmern und Konsumenten für die Notwendigkeit energieeffizienter Beleuchtung zu stärken. Gleichzeitig müssen wir jedoch auch daran arbeiten, dies einfacher und lukrativer zu machen. Ein Lichtcontracting-Geschäftsmodell kann Umsetzungshürden beseitigen und den Weg für eine energieeffiziente Beleuchtung ebnen.

Konkret übernimmt der Lichtcontractor alle notwendigen Arbeiten für eine Umstellung auf eine energieeffiziente Beleuchtungslösung und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Idealerweise ist die Summe der Kosten für die Finanzierung dieser Massnahmen und die neuen tieferen Betriebskosten geringer als die reinen Betriebskosten der alten Anlage. Die Ersparnis finanziert also die neue Anlage und ist sofort ergebniswirksam.

Welche Faktoren erschweren die Umsetzung von energiesparenden Massnahmen in Unternehmen? (Brüggemann, 2005)

Bedeutung energiesparender Massnahmen

Stijn Bröcker

Stijn Bröcker

Stijn Bröcker, Jahrgang 1974, ist ein in Belgien geborener Niederländer. Seit 2011 arbeitet Stijn Bröcker für Zumtobel Lighting in Österreich, wo er für die Gruppe für die Dienstleistungsstrategie verantwortlich ist. Im Rahmen seiner Aufgabe entwickelt er Contracting Lösungen, welche Endkunden sorglose und energieeffiziente Lichtlösungen bieten. Er ist seit 2002 in der Lichtbranche mit Schwerpunkt LED-Beleuchtung beschäftigt.

Veröffentlicht unter:

Kommentar verfassen