18. – 21. Januar 2022

Graue Energie und Ökobilanzen – was steckt dahinter?

Publiziert am
31.03.2015
von
Bis vor wenigen Jahren war «graue Energie» lediglich ein Schlagwort in der Debatte um ökologische Werte, mit dem jeder oder jede versuchte die eigene Argumentation zu hinterlegen. Man konnte davon ausgehen, dass das Gegenüber ebenso wenig wusste, wie eine solche Behauptung zu verifizieren sei, wie man selbst. 

Nachhaltigkeitslabels im Gebäudebereich: Transparenz oder Labelsalat?

Publiziert am
17.08.2011
von
Für die meisten Investoren bedeutet Nachhaltigkeit beim Bauen schon lange nicht mehr nur «Bauen nach Minergie». Die verschiedenen Minergiestandards berücksichtigen vorallem die Energieaspekte; nur Minergie ECO sprengt diesen Rahmen und fragt auch nach der Ökologie, Wohnhygiene und der Grauen Energie. Für uns sind aber darüberhinaus weitere Umweltaspekte, aber auch die anderen Säulen der Nachhaltigkeit, die wirtschaftlichen und sozialen Aspekte zu berücksichtigen, wie sie der SIA in seiner Empfehlung 112/1 bereits 2004 definiert hat. Moderne Labels wie das Deutsche Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen DGNB bewerten alle drei Säulen der Nachhaltigkeit.

Themen

Rubriken

Archive

Aktuelle Kommentare