Swissbau Innovation Lab

FHNW: Virtuelles Fenster in reale Liegenschaften

FHNW Keyvisual

Einladung zur Begehung in der Datenwolke

Eigentümer von Immobilien oder Infrastrukturbauten kennen das Problem: Wenn eine Kaufinteressentin zur Besichtigung oder ein Handwerker zur Vorbereitung von Reparaturarbeiten eingeladen sind, wünscht man sich, die Begehung wäre nicht so zeitraubend. In Zukunft soll sich das ändern: Digitale 3D-Modelle von Objekten werden eines Tages das virtuelle Inspizieren von Räumen am Computerbildschirm möglich machen.

Die Technik dazu steht jedenfalls bereit: Das mobile 3D-Erfassungssystem CapturePro erinnert an eine Wandertrage. Doch anstelle eines Babys sitzt eine moderne Aufnahme-Apparatur darin: Ein Laserscanner und eine 360°-Kamera erfassen den Raum, während ein Navigationssystem kontinuierlich die Position registriert. Die Bilddaten mitsamt den zugehörigen Koordinaten fliessen im Bordcomputer zusammen – fertig ist das 3D-Bild des Innenraums.

In einem von der KTI finanzierten Forschungs- und Entwicklungsprojekt arbeiten die FHNW und die iNovitas AG am Repositorium für die daraus entstehende Bildergalerie. Die schiere Datenmenge und das Gebot des ortsunabhängigen Zugriffs auf die Bilddaten erfordern, dass diese in der Cloud gesammelt und über das Web einsehbar sein werden. Mit diesem digitalen Tool rüstet sich die Schweiz für eine Zukunft unter dem Zeichen der Infrastruktur 4.0.

FHNW