Blog

Team Lucerne – Suisse am Solar Decathlon 2014 in Versailles

Publiziert am 15.10.2013 von Hanspeter Bürgi, Architekt und Dozent an der Hochschule Luzern
Solar Decathlon

Meinung Erstmals nimmt eine Schweizer Hochschule am international renomierten Wettbewerb Solar Decathlon teil. Nach einer aufwändigen Qualifikation arbeitet das interdisziplinär zusammengesetzte Team Lucerne – Suisse der Hochschule Luzern – Technik & Architektur seit anfangs Jahr an Konzepten eines zukunftsweisenden, energieeffizienten, städtischen Gebäudes. 

Im Juni 2014 werden 20 Teams aus aller Welt in Versailles ihren 70m2 Wohnfläche umfassenden Prototypen aufstellen und sich in zehn Disziplinen rund um Architektur und Städtebau, Technik und Konstruktion, Energie und Komfort messen.

Der Solar Decathlon, 2003 vom Energieministerium der Vereinigten Staaten lanciert, wird seit 2010 auch in Europa durchgeführt. Nach zweimaliger Austragung in Madrid wird nächstes Jahr Frankreich Gastgeber sein. Ausgehend von aktuellen gesellschaftspolitischen Themen sind für den Wettbewerb diesmal weniger hochtechnologische Solar-Pavillons gefragt, sondern Konzepte im dichten urbanen Raum. Diese sind ebenso innovativ wie alltagstauglich und erschwinglich und setzen sich zudem mit dem jeweiligen lokalen Kontext kritisch auseinander.

Nachhaltige Entwicklung wird in seiner ganzen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und umweltrelevanten Dimension verstanden. Hier setzt das Team Lucerne – Suisse denn auch an. Das  Projekt your+ ist mehr als ein Haus: Es ist ein Lebensmodell.

Weil zukünftig ein optimaler Zugang zu Räumen, Objekten, Dienstleistungen, Mobilität und Energie immer wichtiger wird, die Verfügbarkeit der Ressourcen jedoch begrenzt ist, aktiviert das Projekt your+ einen Kreislauf des Teilens und Tauschens. Damit wird die (ur-)schweizerische Tradition von Genossenschaften als Formen des Zusammenlebens neu interpretiert. Im geplanten Prototyp umschliessen drei unterschiedlich private Räume eine gemeinschaftliche Zone und symbolisieren damit die Idee eines grossmassstäblichen Stadthauses für vielfältige Wohn-, Arbeits- und Freizeitnutzungen.

Während des Frühjahrssemesters haben die Studierenden der Architektur, Innenarchitektur, Bautechnik, Gebäudetechnik sowie weiteren Disziplinen aus den Visionen und Konzepten das konkrete Projekt entwickelt. Im laufenden Herbstsemester folgt nun die Ausführungsplanung und ab Januar 2014 die Realisierung, die Optimierung sowie im Juni der Transport nach Versailles. Mit your+ erhofft sich das Team Lucerne – Suisse eine aktive Auseinandersetzung nicht nur über technische Aspekte des nachhaltigen Bauens, sondern ebenso über räumliche und gesellschaftliche: über Baukultur.


Das Team Lucerne – Suisse der Hochschule Luzern ist mit dem Solar Decathlon Projekt your+ noch vor Versailles bereits an der Swissbau in Basel. Neben einer aktuellen Ausstellung findet unter anderem am Donnerstag, 23. Januar 2014, 13.00-17.00 Uhr eine Präsentation und öffentliche Schlusskritik statt.  

Hanspeter Bürgi

Hanspeter Bürgi

dipl. Architekt ETH SIA FSU, Professor für Entwurf und Konstruktion an der Hochschule Luzern – Technik & Architektur und Partner bei Bürgi Schärer Architektur und Planung in Bern. Leiter Atelier Solar Decathlon.

Veröffentlicht unter:

Kommentar verfassen